Spielberichte Saison 2021/2022

Spieltag 20

19.05.2022

VEB/SG E-R - Rot-Weiß Spandau

RWS konnte bedauerlicherweise nicht antreten, da nicht genügend Spieler zur Verfügung standen.

 

Spieltag 19

09.05.2022

Rot-Weiß Spandau  - BSG Post Lichtenberg 3:2 (0:1)

Aufstellung: Matze L. ; Ronny ; David ; Mirco ; Sascha ; Alex ; Tommy ; Nikos

Torschützen: 1:2 (38.Min) Ronny ; 2:2 (42.Min) David ; 3:2 (46.Min) Alex

Bemerkung:

 

Spieltag 18

02.05.2022

FFC Lichtenrade Ost - Rot-Weiß Spandau 6:1 (3:0)

Aufstellung: Matze L. ; Nikos ; Ronny ;Blacky ;David ; Mirco ; Sascha

Torschützen: 3:1 (38.Min) David

Bemerkung:

Spieltag 17

25.04.2022

BSG BVG Cicero - Rot-Weiß Spandau 5:3 (3:1)

Aufstellung: Ronny, Alex, Nikos, Matze L., Tommy, Blacky, Mirco, David

Torschützen: 1:1 (4.Min) Alex, 4:2 (45.Min) Eigentor, 5:3 (59.Min) Tommy

Bemerkung:

 

Spieltag 14

04.04.2022

Rot-Weiß Spandau - BSG Zoll 0:5 (0:4)

Aufstellung: Nikos ; Matze L. ; David ; Bernard ; Walli ; Mirco

Torschützen:

Bemerkung:

 

Spieltag 13

07.03.2022

BSG Rank Xerox - Rot-Weiß Spandau

RWS konnte bedauerlicherweise nicht antreten, da nicht genügend Spieler zur Verfügung standen.

 

 

Spieltag 12

28.02.2022

Rot-Weiß Spandau - SG Senat/Volksbank 2:1

Aufstellung: Alex ; Nikos ; Matze L. ; Thomas ; Bernard ; Walli ; Mirco ; David

Torschützen: 1:0 (8.Min) Thomas, 2:1 (58.Min) Thomas

Bemerkung:

 

Spieltag 11

21.02.2021

Rot-Weiß Spandau - BSG BVG Cicero  2:5

Aufstellung: Alex ; Nikos ; Matze L. ; Thomas ; Bernard ; Walli ; Mirco ; David

Torschützen: 1:0 (3.Min) Nikos, 2:1 (11.Min) Thomas

Bemerkung:

 

Spieltag 10

22.11.2021

SG Senat/Volksbank - Rot-Weiß Spandau 0:7 (0:3)

Aufstellung: Matze L. ; Nikos ; Ingo ; Ronny ; Bernard ; David ; Alex ; Micha W. ; Mirco ; ; Thomas

Torschützen:  0:1 (4. Min)  Ingo ; 0:2 (11. Min) Ronny ; 0:3 (20. Min) Alex ; 0:4 (43. Min) Ingo ; 0:5 (52. Min) Ingo ; 0:6 (54. Min) Alex ; 0:7 (60. Min) Micha W.

Bemerkung: Micha W. mit Kopfballtor!!!!!!

 

Klarer Sieg gegen Abstiegskandidat!!!

Gegen Senat sollte ein klarer Sieg her. Der Gegner, zum Zeitpunkt des Spiels Tabellenvorletzter mit einem Punkt und 2 Toren aus 5 Spielen, stellte sich als bisher schwächste Mannschaft vor. So kam es zu einem munteren Scheibenschießen. Von Anfang an waren wir drückend überlegen, obwohl wir relativ zeitig auf einmal 3 Gänge runterschalteten, von der 20. Min. bis zur 43. Min. Schlafwagenfußball vermittelnd. Aber dies reichte für diesen Gegner. Und Micha W. machte nach 23 Jahren nach mustergültiger Flanke von Schrammi ein Kofballtor.

 

 

Spieltag 9

15.11.2021

Rot-Weiß Spandau - FFC Lichtenrade Ost 3:3 (0:0)

Aufstellung: Matze L. ; Ronny ; Bernard ; Mirco ; David ; Alex ; Blacky ; Thomas ; Micha W. ; Ingo

Torschützen:  0:1 (36. Min) ; 1:1 (40. Min) Alex ; 2:1 (43. Min) Thomas ; 2:2 (47. Min) ; 2:3 (57. Min) ; 3:3 (60.+4) Ingo

Bemerkung: jeweils 3 x Gelb auf beiden Seiten

 

WIEDER EIN WAHNWITZIGES SPIEL!!!!

Keeper Matze Bundesligareif und Mr. 59. Min. trifft wieder in Nachspielzeit!!!

Was für ein Spiel. Wiedermal war alles dabei. Schöner Fußball, Dramatik, fantastische Torhüterleistung, Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit, Neunmeter mit Wiederholung, Gelbe Karten, nicht gegebener Neunmeter, zwei vollkommen unterschiedliche Halbzeiten, Keeper im gegnerischen Strafraum und, und, und, ………

Wir, erstmals in der laufenden Saison zeitweise mit 13 Aktiven auf dem Spielbericht, schließlich mit 10 auflaufend, wollten unbedingt punkten um weiterhin in der Spitzengruppe verweilen zu können. Gegen Lira Ost, die uns aus der Vergangenheit durchaus bekannt waren (15 Spiele seit 2012, davon 11 Siege, 1 Unentschieden, 3 Niederlagen) sollte unser guter Start weiterhin Bestand haben. Aus der Erinnerung waren es immer großgewachsene kompakte Spieler, was sich wieder bestätigte.

Die erste Halbzeit ist schnell erzählt: Lira Ost komplett überlegen, anrennend gegen unser Abwehr, angeführt von einem überragenden Keeper Matze L., mit gefühlten 20 zu 2 Torschüssen. Obwohl wir es versuchten, konnten wir selten für Entlastung sorgen. Aber Minute für Minute ließ der Druck nach. Der Gegner war zwar weiterhin überlegen, aber die Chancen bzw. Torschüsse wurden weniger. Wir verteidigten nun auch besser. So ging es mit einem für uns schmeichelhaften Unentschieden in die Halbzeit.

Unsere Vorgabe war in Halbzeit 2 die gleiche, starke Defensive, und unsere wenigen Chancen konsequent nutzen. Lira biss sich weiterhin die Zähne aus und wie schon in Halbzeit 1 bekamen wir immer mehr Zugriff auf das Spiel. Dann aber doch das 0:1, welches aber relativ schnell egalisiert wurde. Spätestens jetzt war es ein ausgeglichenes Spiel, mit einem Chancenplus für uns. Dann gingen wir in Führung, aber auch jetzt wurde der Ausgleich schnell erreicht. Jetzt erfolgte eigentlich unsere stärkste Phase, jeder hatte das Gefühl wir sind dem 3:2 näher als Lira. Aber ….. den Treffer 3 Minuten vor Schluss erzielte der Gegner. Jetzt mussten wir alles auf eine Karte setzen. Selbst Keeper Matze stürmte mit erzielte fast den Treffer, wurde aber Elfmeterwürdig gefoult, der Pfiff blieb aber aus.

Und dann betrat Mr. 59. Minute Ingo die Bühne: Sein Strammer Torschuss wurde noch leicht abgefälscht und schlug dann in die Maschen ein, 3:3 Abpfiff, Endstand.

 

 

Spieltag 8

01.11.2021

Rot-Weiß Spandau - BSG Rank Xerox 2:8 (1:3)

Aufstellung: Matze L. ; Micha W. ; Ronny ; Bernard ; Thomas ; Blacky ; Mirco

Torschützen:  1:3 (20. Min) Micha W., 2:6 (45. Min) Ronny

 

Ohne Chance!

Achter gegen Zweiter, wobei die Spandauer 2. und die Xeroxer vor dem Spiel den 8. Rang belegten. Eigentlich eine klare Sache, aber diesmal nicht. Der Zweite, seit sieben Pflichtspielen ungeschlagen, holte sich eine ordentliche Klatsche ab.

Bis kurz vor Spielbeginn war nicht klar, ob wir zumindest vollzählig antreten können, was schließlich auch klappte. Aber es fehlten viele Spielstarke Leute und dies rächte sich dann auch. Während wir in Halbzeit 1 noch einigermaßen mithielten, sogar einige Chancen rausspielten, waren wir in Halbzeit 2 auf verlorenem Posten. Der Geist war willig, aber das Fleisch war schwach.

Und das reicht eben nicht gegen einen Gegner, der sich als beste Mannschaft präsentierte, die wir in dieser Saison bis jetzt bespielten. Körperlich in Höhe der Spieler deutlich überlegen, laufstark und technisch sauber, konsequent vorcheckend stellten sie uns an diesem Tag vor eine nicht lösbare Aufgabe. Dazu kam jeder Schuß ein Treffer und nach dem 1:4 waren wir durch. Wir fighteten zwar weiter und wollten die Niederlage in Grenzen halten, aber Xerox war einfach zu stark und kam nach sehenswerten Ballstaffetten immer wieder zu Treffern.

Nicht mehr dran denken, beim nächsten Spiel besser aufgestellt sein und dann läuft es hoffentlich wieder.

 

 

Spieltag 7

28.10.2021

BSG Zoll SG Berlin - Rot-Weiß Spandau 6:7 (4:6)

Aufstellung: Mirco ; Ronny ; Walli ; Thomas ; Blacky ; David ; Alex ; Micha W. ; Bernard

Torschützen:  3x Thomas ; 2x Ronny ; 2x Alex

Bemerkung: 10. Min. Walli verletzt ausgeschieden

 

Wahsinnsspiel

 

Erst einmal kreuzten wir gegen Zoll die Klingen, Resultat 2:3 Niederlage aus dem Jahr 2019.

Was erwartete uns?

Das war schwer zu sagen, denn vor dem Spiel standen Zoll mit 4 Punkten aus 6 Spielen nur auf Rang 10. Alles klar, Zweiter gegen Zehnter, somit ist die Favoritenrolle klar vergeben.

Aber wenn der geneigte Leser genauer raufschaut sieht man, dass die Niederlagen durchweg gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel resultierten.

So war es schwer eine Einschätzung abzugeben, aber irgendwie waren wir gewarnt, ein reines Bauchgefühl.

Leider waren wir mit 9 Aktiven quantitativ nicht so gut aufgestellt, zudem verletzte sich Walli schon zu Beginn so stark, dass er nicht mehr weiterspielen konnte. Und schon hatten wir nur noch einen Wechsler.

Keine guten Voraussetzungen gegen eine Mannschaft, die sich schnell als spielstarke Truppe entpuppte, ballsicher und laufstark. Aber extrem anfällig in der Defensive. Ein Punkt der sich glücklicherweise als großen Vorteil für uns entwickelte, denn wir waren an diesem Abend ebenso in der Abwehr nicht ganz so stark.

Anstoß – Tor für Spandau 1. Min. – Anstoß – Tor für Zoll 2. Min.

Das war der Anfang und so ging es munter weiter.

Glücklicherweise entpuppte sich unsere Offensive an diesem Tag als schlagkräftige Truppe, immer wieder konnten wir mit guten Ballstafetten den Gegner in Verlegenheit bringen, es wurde richtig guter Fußball gespielt. So konnten wir immer wieder in Führung gehen, zeitweise mit zwei Treffern, aber Zoll blieb immer dran, entscheidend konnten wir uns nicht absetzen. Dennoch wurde der Vorsprung immer gehalten.

So siegten wir schließlich, nicht unbedingt unverdient, aber auch über ein Unentschieden hätten wir uns nicht beklagen dürfen.

 

 

Spieltag 6

04.10.2021

Rot-Weiß Spandau - Veteran Flambeau Club  2:1 (1:1)

Aufstellung: Matze L. ; Ronny ; Walli ; Thomas ; Blacky ; David ; Alex ; Nikos ; Micha W. ; Bernard ; Mirco

Torschützen:  1:0 (12. Min) Ronny ; 1:1 (22. Min) ; 2:1 (51. Min) Alex

 

Ronny mit Tor des Jahres!!!!!

 

3 Spiele, mit einer Quote von 1 – 1 – 1 in der Vergangenheit waren ein Indiz zu einem zumindest gleichwertigem Spiel auf Augenhöhe. Und so war es dann auch. In diesem Spitzenspiel 1. gegen 3. trafen zwei Philosophien aufeinander. Wir an diesem Tag extrem kämpferisch, Veteran mit gutem technischen Spiel, unsere Defensive mit Keeper Matze sehr gut aufgelegt, der Gegner mit Schwächen im Rückwärtsgang und im Abschluss.

So erarbeiteten wir uns ein Chancenplus, Das 1:0 dann eigentlich keine richtige Chance, aber dennoch Tor des Jahres, wenn nicht des Jahrzehnts.

Abstoß Keeper Veteran, der Ball bis 10 Meter hinter der Mittellinie, Ronny mit Vollspann volley über den Keeper, der fünf Meter vor seinem Kasten stand, ins Netz. UNGLAUBLICH!!!!!

Dieses Tor hätte es ins Fernsehen geschafft.

Der Ausgleich dann nach individuellem Fehler im Mittelfeld, Veteran schaltet schnell um: 1:1. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit.

in Halbzeit 2 das gleiche Bild. Wir kämpferisch, der Gegner bemüht, aber weiterhin ohne klare Chancen. Das Spiel stand auf des Messers Schneide.

Dann die spielentscheidende Situation: Hanfi dringt in den Strafraum ein, und bekam dann den Neunmeter den er haben wollte und verwandelte ihn schließlich selber eiskalt.

Wir spielten dann die letzten Minuten souverän runter und holten somit den 6 Pflichtspielsieg in Folge.

 

 

Sp ieltag 5

20.09.2021

Wacker Lankwitz - Rot-Weiß Spandau  1:3 (0:0)

Aufstellung: Matze L. ; Nikos ; Ingo ; Ronny ; Bernard ; David ; Alex ; Mirco. ; Micha W.

Torschützen: 1:0 (44. Min) ; 1:1 (45. Min) Alex ; 1:2 (47. Min) David ; 1:3 (59. Min) Ingo

 

Mr. LETZTE MINUTE Ingo SCHLÄGT WIEDER ZU!“

Und wieder in den Süden, zwar nicht der Sonne entgegen, aber einen Gegner erwartend gegen wir in der Vergangenheit einen 3:1 Sieg und ein 2:2 Unentschieden erspielten. Mit Siegen gegen Veteran FC und BVG Cicero, bei einer Niederlage gegen WB Allianz belegten sie vor diesem Spiel Platz 5, wir dagegen Platz 7. Somit gingen sie aus meiner Sicht als Favorit in dieses Spiel.

Es wurde aber ziemlich schnell klar, dass wir einen guten Tag erwischt haben. Von der ersten Minute an bestimmten wir das Spiel und Lankwitz hatte das Glück, einen an diesem Tag überragenden Keeper im Kasten zu haben. Trotz seiner kräftigen Gestalt zeigte dieser ein blitzsauberes Spiel und lies unsere Spieler fast verzweifeln. Egal ob links unten, rechts oben oder aus kurzer Distanz, immer wieder gehalten. Sechs – sieben Hochkaräter konnte er vereiteln.

Lankwitz hingegen spielte zwar nicht schlecht, echte Torchancen waren aber Mangelware, denn unser Keeper hatte auch einen guten Tag und konnte die wenigen Aktionen konsequent vereiteln.

Lankwitz hätte sich nicht beklagen dürfen, wenn sie mit einem klaren Rückstand in die Halbzeit gegangen wären.

In Halbzeit zwei dann ein etwas anderes Spiel. Anscheinend bekam der Gegner im Halbzeitgespräch ein Donnerwetter, denn fortan waren sie deutlich besser eingestellt. Und so dann auch die Führung, unverdient, aber wahr. Einen langen Ball verlängerte der Lankwitzer per Kopf und der Ball ging über den verdutzen Matze in unser Tor.

Ab diesem Moment wurde es etwas hektisch, innerhalb von 3 Minuten konnten wir das Spiel wieder drehen. Einen berechtigten Foulneunmeter (Foul an Ronny) konnte Hanfi eiskalt verwandeln und Neuzugang Schrammi erzielte aus dem Gewühl vor dem Tor den Führungstreffer. Dann hatten wir in dieser Phase zweimal Glück, ein Kracher an die Unterlatte fand nicht den Weg in unser Tor und eine Aktion Marke „alleine vor dem Tor“ wurde durch Lankwitz verdaddelt. Wir verwalteten dieses Ergebnis aber nicht, sondern spielten weiter nach vorne und Ingo erzielte nach feiner Einzelleistung den entscheidenden Treffer in letzter Minute zum 3:1.

Somit ist ein guter Start in die Saison festzustellen bei nur einer Niederlage (3:8 gegen Concordia Britz), das Erreichen der zweiten Runde im Pokal (4:2 nN gegen BSG Nixdorf) und Siegen gegen WB Allianz (4:3), Post Lichtenberg (3:2) und Wacker Lankwitz (3:1) sind wir gut aus den Startlöchern gekommen.

Insgesamt ist festzustellen, dass es in dieser Saison eine absolut gleichwertige Staffel ist, jeder kann jeden schlagen.

 

 

Spieltag 4

09.09.2021

SG Post Lichtenberg - Rot-Weiß Spandau  2:3 (1:1)

 

Aufstellung: Mirco. ; Nikos ; Ingo ; Ronny ; Thomas ; Blacky  ; Alex ; Micha W. ; Bernard

Torschützen: 0:1 (4. Min) Ingo ; 2:2 (50. Min) Ronny ; 2:3 (59. Min) Ingo

Bemerkungen: gelbe Karte Micha W. wegen meckern

 

SPIEL GEDREHT!

 

Post Lichtenberg, mit zwei Niederlagen in die Meisterschaft gestartet, musste unbedingt punkten.

Favorit waren aber die Spandauer.

In der Vergangenheit kam es bei vier aufeinandertreffen zu 2 Siegen für RWS (3:0, 5:1) und zwei Unentschieden (1:1, 5:5). Zudem war die RWS-Truppe personell ganz gut aufgestellt, so dass wir frohen Mutes ins weit entfernte Lichtenberg fuhren. Zu hoffen war diesmal, dass nicht wie in den vergangenen Spielen sich schon zu Spielbeginn die ersten Verletzungen einstellten. Wenn wir diese Phase überstehen sollten, könnte es klappen, habe ich mir gedacht.

Und diese Phase überstanden wir.

Es entwickelte sich ein gutklassiges Spiel, welches von beiden Mannschaften mit offenem Visier geführt wurde. In Halbzeit 1 versuchten uns die Postler mit schnellem Umschalten in Bedrängnis zu bringen, kamen aber gegen die gut gestaffelte, konsequente Abwehrarbeit selten zum Zug. Bis in unsere Hälfte sah es gut aus, dann fehlte aber der konsequente Abschluss. Wir hatten einen etwas anderen Plan. Und der ging größtenteils auch auf, so dass wir ein Plus an Torchancen generieren konnten.

Dennoch bekamen wir dann das 2:1 kurz nach der Halbzeit. Ganz wichtig war dann, unser System beizubehalten, dicht gestaffelt in der Abwehr zu stehen. Einen Mustergültigen Konter von Ronny, der sich den Ball schnappte und mit diesem am Fuß aus unserer Hälfte heraus in Richtung Tor stürmte, verfolgt von einem Postler (die anderen haben ihm schön Platz gemacht) konnte er schulmäßig links verwandeln.

Nun wurde es ein offener Schlagabtausch, beide Seiten wollten sich mit dem Unentschieden nicht zufrieden geben.

Schließlich stand in Minute 59 Ingo auf einmal vollkommen frei am Pfosten und staubte zum 3:2 Endstand ab.

 

 

Spieltag 3

27.09.2021

Rot-Weiß Spandau - VEB/ SG E-R

VEB/SG E-R erklärte am Spieltag Spielverzicht.

 

 

Spieltag 2

23.08.2021

Rot-Weiß Spandau - BSG SV Weißblau Alianz   4:3 (1:2)

 

Aufstellung: Matze L. ; Ronny ; Ingo ; Alex ; Nikos ; Thomas ; Matze R. ; Micha S. ; Micha W. ; Mirco

Torschützen: 1:0 (7. Min) Ronny ; 2:2 (32. Min) Thomas ; 3:3 (50. Min) Ingo ; 4:3 (58.Min) Ingo

Bemerkung: 10. Min. Alex verletzungsbedingt ausgefallen

 

Gutes Spiel mit guten Ergebnis

Nach der hohen Niederlage der Vorwoche, die zumindest im Ergebnis deutlich zu hoch ausfiel, (3:8) wollten wir gegen einen uns unbekannten Gegner Wiedergutmachung betreiben, was uns auch eindrucksvoll gelang. Der Aufsteiger der letzten Saison stellte sich dann am Grünen Gürtel als homogene und sympathische Truppe dar, die fußballerisch der Mannschaft von der Vorwoche (Concordia Britz) sogar überlegen war.

In der Angangsphase stellten sie uns vor einige Probleme. Ballsicher spielten sie unsere noch nicht eingestellte Mannschaft diverse male aus, ohne aber hohe Torgefahr zu generieren. Mit Glück und Geschick hielten wir unseren Kasten sauber. Nachdem wir besser eingestellt waren, wurde es ein Schlagabtausch auf beiden Seiten. Obwohl Alexi nach 10 Minuten verletzungsbedingt passen musste blieben wir am Drücker und konnten schließlich den Führungstreffer erzielen. In der Folgezeit ging es hin und her, aber mit einem Chancenplus auf unserer Seite.

Irgendwann wollten wir dann zum Halbzeittee und gingen anscheinend zu früh, denn Allianz konnte mit einem Doppelschlag kurz vor der Halbzeit dann selbst die Führung übernehmen, zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt.

Wir ließen uns aber nicht beirren, denn obwohl in der Zwischenzeit auch Micha W. und Matze R. angeschlagen waren spielten wir unser gutes Spiel weiter. Unserem zwischenzeitlichen Ausgleich zum 3:3 erschien Hoffnung auf einen Punkt zu geben, jetzt wollten wir mehr. Kurz vor dem Ende gelang dann Ingo sein zweiter Treffer, 2 Minuten vor Ende. Allianz schaffte es nicht mehr uns nochmals in Bedrängnis zu bringen, wir spielten den Erfolg runter.

Gesamt gesehen hatten wir ein Plus an Torchancen bedingt durch unser gutes Spiel, bei konsequenter Nutzung wären wir schon vorher durch gewesen.

 

Spieltag 1

16.08.2021

VfB Concordia Britz / FZ - Rot-Weiß Spandau    8:3  (2:0)

 

Aufstellung: Mirco ; Micha W. ; Ronny ; Chrille ; Thomas ; Alex ; Micha S. ; Nikos

Torschützen: 38. Minute Micha W.  ; 43. Minute Eigentor ; 59. Minute Thomas

 

Viel zu hohe Niederlage gegen Britz!

Der geneigte Leser wird es kaum glauben, aber da war mehr drin. Fast die gesamte erste Halbzeit waren wir überlegen, mehr Ballbesitz und mehr Chancen definitiv auf unserer Seite. Britz stand tief und wartete auf unsere Attacken, womit wir dann schließlich gar nicht klar kamen. In Halbzeit 1 0:2 durch starkes Konterspiel, was wir nicht unterbinden konnten. Immer wieder liefen wir in ihre Konter.

In Halbzeit 2 wollten wir noch was reißen, Britz spielte ihr Konter Spiel weiter, und mit dem 0:4 kurz nach der Halbzeit war der Drops dann gelutscht.

Hervorzuheben ist noch der Spieler mit der Nummer 8 von Britz, der insgesamt 6 Treffer erzielen konnte.